Heiterkeit, Freude, Glück zusammen mit anderen zu erleben und hierbei in Kontakt zu kommen ist die Würze des Lebens. Mein innerer Clown lässt mich dabei sorgenfrei und achtsam in Interaktion gehen. Ob mit roter Nase oder ohne, meine Wahrnehmung ist geschult und trainiert, sich auf jede Situation einzulassen.

 

Ein Krankenhaus, eine Pflegeinrichtung, ein Seniorenheim wird so für mich zu einer stimulierenden Arbeitsumgebung. Jede Einrichtung birgt das Potenzial für kreative Begegnungen. Der Moment ist wichtig, der Augenblick. Das kranke Kind, die besorgten Eltern, den mutlosen Alten dort abzuholen wo sie sich gerade befinden. Absichtslos. Frei von Erwartungen, frei von Angst und Sorge, nur mit dem neugierigen Blick des Clowns. Offenen Herzens und voller Liebe.

 

Hier ist es die Musik, da eine Seifenblase, manchmal ein kleiner Zauber oder Fingertrick. Etwas Slapstick und Artistik, je nach Situation. Immer ist es eine Improvisation, immer ein Einlassen auf die Situation, dem Gegenüber, der Begegnung. Nicht der Clown ist der Star sondern das Kind. Nicht der Clown präsentiert sich sondern der Alte erinnert sich an scheinbar längst vergessene Liedzeilen. Der Clown hebt nie den moralischen Zeigefinger, der Clown eröffnet neue Perspektiven. Manchmal bedeutet es auch einfach nur da zu sein. Ohne Fragen, ohne Wollen - in Ruhe und in Kontakt.

 
 

Clownerie & kreative Begegnung

Klinikclown - Clown - Walk-Act - Bühne

Clownin Paula kommt!

Du kannst mich buchen.

Als Paula besuche ich Senioren- und Pflegeeinrichtungen. Zu Festen mische ich mich als Walk-Act unter Gäste und Bewohner. Kurze Interaktionen in kleinen Gruppen sorgen für heitere Stimmung. Buchung auch als Duo möglich. Rufen Sie mich an:

040 - 540 016 83

0174 - 175 4000

oder Email an:

info@humorhandwerk.de

 

Gerne besuche ich ihre Einrichtung auch regelmäßig. In einem Kennlern- und Informationsgespräch bei Ihnen vor Ort stelle ich Ihnen gerne meine Arbeit vor. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit mir. Ich freue mich auf Sie.

Klinik-Clown

Frei nach dem Motto "Im Hier und Jetzt zu sein" bin ich Klinik-Clown mit Leib und Seele. Ich arbeite freiberuflich als Clown und komme überall dort zum Einsatz, wo ich gebraucht werde.

Seit mehreren Jahren bin ich Mitglied bei den Klinik-Clowns-Hamburg e.V. und besuche regelmäßig Kinder und Erwachsene in Krankenhäusern und Hospizen, außerdem Senioren in ihren Senioreneinrichtungen. Das Clowning in diesem Bereich ist für mich sehr erfüllend. Nicht nur die vielen wunderbaren Begegnungen die ich im Laufe der Jahre genießen durfte, auch der sensible Umgang mit Krankheit, Angst, Mutlosigkeit und sogar dem Tod bereichern mein Leben.

 

Regelmäßige Treffen und Akademien, bei denen sich Klinikclowns aus allen Teilen Deutschlands und dem Ausland austauschen und weiterbilden, gehören zu den Standards unserer Professionalisierung. Viele wunderbare Kollegen habe ich so bisher kennenlernen dürfen. Ganz besonders inspirierend ist unser gemeinsames Ziel: Humor und Heiterkeit in all jene Bereiche zu bringen, die oft als trostlos oder beängstigend empfunden werden.

 

Referenzen

 

  • Hospital zum Heiligen Geist, Hamburg
  • SeniorenZentrum Kuurs Hoff, Hollenstedt
  • Seniorenzentren Geschwister Jensen (St. Klara), Hamburg
  • Pflegeheim Max-Brauer-Haus, Hamburg
  • Haus Billetal, Trittau
  • Pflegeheim Birgittenhof, Mölln
  • Pflegen & Wohnen Altona, Hamburg
  • Tabea – Leben bei Freunden, Hamburg
  • Leuchtturm e.V., Hamburg
  • Pflegen & Wohnen Wilhelmsburg, Hamburg
  • Pflegezentrum Elbmarsch, Elmshorn
  • BHH Sozilakontor, Haus Beerboom, Hamburg

 

Für die Klinik-Clowns Hamburg e.V. bin ich außerdem regelmäßig hier im Einsatz:

  • Katholisches Kinderkrankenhaus Wilhelmstift, Hamburg
  • Altonaer Kinderkrankenhaus (AKK), Hamburg
  • Kinder-Hospiz Sternenbrücke, Hamburg
  • Klinik für Neurologie am Regio Klinikum Pinneberg, Pinneberg
  • Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Regio Klinikum Pinneberg, Pinneberg
  • fördern & wohnen, Erstaufnahme für Asylbewerber Schnackenburgallee, Hamburg

Auf der Bühne

Familie Pappilotti

Im Jahre 2011 war ich als Trainingsassistenz in der Clownschule bei Uli Tamm tätig. Aus der Jahresgruppe haben sich elf weitere Clowns und ich zu einer Clownstheatertruppe formiert, die Familie Pappilotti war geboren.

 

Nach vielen kleinen Auftritten auf Stadtteilfesten und kleinen Events, haben wir im April 2013 unser Stück "Jetzt schlägt's zwölf" unter der Regie von Uli Tamm im Hamburger Sprechwerk aufgeführt. Einen tollen Trailer findest du unten auf der Seite.

Es folgte "Familienbande" (Regie: Henriette Hansen) im Februar 2014 und, nun noch mit einer Besatzung von zehn Clowns, "Familie Pappilotti geht an Bord" im Oktober 2016 unter der Regie von Ton Kurstjens.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Humorhandwerk